Stresssymptome

Folgende Stresssymptome bzw. Warnhinweise können auf eine Überlastung hindeuten:

  • Schlafstörungen ( Einschlafstörungen, nächtliches Erwachen oder morgentliches Füherwachen   zwischen 4 und 5 Uhr )
  • Ständige Nervosität
  • Nächtliches Zähneknirsche
  • Gefühl der Erschöpfung und ständige Müdigkeit
  • Gefühl nicht mehr abschalten zu können
  • Konzentrationsprobleme
  • Unkontrollierte Gefühlsausbrüche ( Angst, Traurigkeit, Wut )
  • Grübelei, ständiges Gedankenkreisen
  • Soziale Kontakte werden als anstrengend empfunden, dadurch Rückzug
  • Freunde und Familie sagen, das sie sich verändert haben
  • Magenprobleme, Herzrasen
  • Appetitverlust oder Heißhungerattacken
  • Muskelverspannungen
  • Keine Lust mehr auf Hobbys
  • Zunehmende Ängste
  • Ohrgeräusche
  • Infektanfälligkeit… u.v.m

Für alle Symptome gilt:

Wenn sie einmal auftreten ist das kein Problem! Wenn sie dauerhaft über vier Wochen bestehen (und kombiniert auftreten), ist es höchste Zeit etwas zu verändern. Bei körperlichen Symptomen ist die erste Anlaufstelle der Hausarzt oder Heilpraktiker. Bei psychischen Symptomen ist ein Psychologe oder Heilpraktiker für Psychotherapie der richtige Ansprechpartner.